© 2019 Café Feuerbach | München

Wer wir sind

Die Wurzeln der Humanistischen Vereinigung (HV) reichen zurück bis ins Jahr 1848. Damals wurden in ganz Bayern freireligiöse Gemeinden gegründet, die – ganz im Geiste einer revolutionären Zeit – mit alten Traditionen brechen wollten. Sie waren demokratisch, oft liberal oder sozialistisch gesinnt, statt auf das Jenseits hofften sie auf ein gutes Leben im Hier und Jetzt. Zu den frühen Mitgliedern unserer Organisation gehörte auch Ludwig Feuerbach.

Heute ist die Humanistische Vereinigung Weltanschauungsgemeinschaft, Mitgliederverband und sozialer Träger. Mehr als 2.100 Menschen sind in ihr organisiert. Sie ist Interessenvertretung nichtreligiöser Menschen und Trägerin von derzeit 19 Kindertagesstätten sowie der Humanistischen Grundschule Fürth. Daneben engagiert sie sich auch auf verschiedenen weiteren Feldern der Kinder- und Jugendarbeit. In Nürnberg und Fürth hat die HV einen festen Sitz im städtischen Kinder- und Jugendhilfeausschuss.

Die Grundlage der sozialen, kulturellen und pädagogischen Arbeit der HV ist ein weltlich-humanistisches Menschenbild, das von weltoffener Toleranz und dem Glauben an die menschliche Vernunft geprägt ist.